Fire R-Flame
Nach einem Sieg in Paris geht es für Rhein Fire in die Hauptstadt.
©uzis.studio

Nach einem hartumkämpften, aber wohlverdienten 19-14 Sieg über die Paris Musketeers, steht für Rhein Fire der nächste lange Auswärtstrip auf dem Plan. Der amtierende Champion trifft in der deutschen Hauptstadt auf die Berlin Thunder.

Während das Team von Jim Tomsula mit einem wichtigen Sieg im Rücken nach Berlin reist, müssen die Thunder eine bittere 20-25 Niederlage gegen die Vienna Vikings verarbeiten, in der die Mannschaft von Johnny Schmuck nicht nur lange Zeit dominierte, sondern auch bis Mitte des vierten Viertels wie der sichere Sieger aussah.

Im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark kommt es am Sonntag dann zu einer Premiere: Rhein Fire und Thunder spielen zum ersten Mal in der Geschichte der European League of Football gegeneinander.

Nichtsdestotrotz ist der Berliner Quarterback kein Unbekannter. Seit dieser Saison führt Ex-Galaxy QB Jakeb Sullivan das Team aus der Hauptstadt an. Das Duell zwischen Sullivan und Clark ist eines der häufigsten und spannendsten der ELF-Geschichte. Am Sonntag treffen die Beiden zum insgesamt neunten Mal aufeinander – eine Rivalität, die bis ins Jahr 2021 zurückreicht und sich über Regular Season, Playoffs und Championship Games erstreckt.

Die Partie zwischen Rhein Fire und Thunder beginnt um 16:25 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark und wird live auf ProSieben Maxx übertragen.